Mittel gegen NagelpilzMittel zur Nagelpilz Bekämpfung

Springe direkt zu den Themen, die Dich interessieren:

  • Was ist Nagelpilz eigentlich?
  • Wie entsteht Nagelpilz?
  • Anzeichen von Nagelpilz
  • Verwechslung mit anderen Erkrankungen oder Ursachen
  • Mittel zur Behandlung
  • Häufige Fragen und Antworten

Was ist Nagelpilz eigentlich?

Nagelpilz oder auch Onychomykose ist eine Pilzinfektion, die durch Risse im Nagel oder Schnitte in der anliegenden Haut entsteht. Nagelpilz kann an den Finger- und Fußnägeln entstehen.

4 Mal häufiger als an den Fingernägeln tritt Nagelpilz an den Füßen auf. Aufgrund von Wärme und Feuchtigkeit fühlt sich der Pilz besonders wohl und vermehrt sich spielend leicht.

Du musst Dir übrigens keine Sorgen machen. 15% der Menschen in Deutschland leiden in Ihrem Leben mindestens einmal an Nagelpilz.

Die verschiedenen Arten von Pilzen können verschiedene Teile des Nagels betreffen. Unbehandelt kann sich der Pilz auf weitere Nägel, und die Haut ausbreiten.

Die Erreger von Nagelpilz

Der häufigste Erreger, der zum Nagelpilz führt, sind sogenannte Dermatophyten.

Dermatophyten sind Fadenpilze und lassen sich in 38 Arten unterteilen, die zu einer Infektion führen können.

Als weitere Erreger kommen Epidermophyton floccosum, Tinea rubrum oder Tinea mentagrophytes infrage. Ich glaube, es muss an dieser Stelle nicht weiter erläutert werden :-).

Was begünstigt die Entstehung von Nagelpilz?

Normale gesunde Menschen gelangen meist durch feuchte und nasse Bereiche an den Nagelpilz. Gemeinschaftsduschen im Fitnessstudio oder Schwimmbad sind häufige Quellen. In einem Nagelstudio kann der Nagelpilz durch eine mangelnde Desinfektion übertragen werden.
Athleten dagegen werden anfälliger sein durch das Tragen von engen Schuhen. Die Füße beginnen zu schwitzen und das Anliegen der Zehen macht eine Infektion wahrscheinlich.
Ältere Menschen und Menschen mit geschwächtem Immunsystem haben generell ein höheres Risiko. Dazu gehören Erkrankungen wie HIV, Diabetes, Krebs oder die Einnahme bestimmter immunsupprimierende Medikamente.

Nagelpilz erkennen

In erster Linie treten kosmetische Bedenken auf. Einige Menschen haben allerdings auch Schmerzen und weitere Beschwerden. Diese Symptome können durch Schuhwerk, Aktivität oder unsachgemäßes Schneiden der Nägel verschlimmert werden.
Durch die verschiedenen Erreger können die Anzeichen einer Pilzinfektion variieren. Grundgesetzlich treten folgende Symptome auf:

  • Glanzlose und stumpfe Nägel
  • Weiße, gelbe oder bräunliche Verfärbung
  • Verdickung des Nagels
  • Brüchige und spröde Nägel

Etwas näher erläutert:

  • Nagelpilz beginnt meist am Ende und hebt den Nagel an. Dies tritt in rund 90% der Fälle auf. Es beginnt als kleiner verfärbter Bereich an den Renten und breitet sich anschließend langsam an. Irgendwann werden die Zähen verdickt und werden spröde.
  • Am seltensten beginnt der Pilz am Anfang und breitet sich langsam bis zur spitze aus. Diese Art ist häufig bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem.
  • Ein Hefepilz entsteht häufig an den Fingernägeln. Es entstehen gelbliche, braune oder weiße verdickte Nägel. Einige Menschen haben ebenfalls eine Pilzinfektion im Mund (Soor).
  • Eine oberflächliche Onychomykose zeigt sich durch ein pulverförmiges Material, welches sich von der Nagelfläche abkratzen lässt.

Die Entstehung durchläuft mehrere Phasen:

  1. Der Nagel wirkt stumpf und verliert seine glänzende Oberfläche
  2. Beginn der Verfärbung der Nagelplatte (Geld, Weiß, braun)
  3. Verdickung und eventuell auf Abhebung des Nagels. Gefahr einer bakteriellen Entzündung.
  4. Der Nagel wird spröde, rissig und brüchig.
  5. Vollständige Zerstörung des Nagels. Es besteht eine hohe Verletzung und Infektionsgefahr.

Diagnose

Die Diagnose Nagelpilz (B35.1 im ICD-10) lässt sich normalerweise ohne weitere Untersuchungen stellen.

Eine Laboruntersuchung der Nägelspäne könnte mikroskopisch auf Pilze untersucht werden. Diese Untersuchung wird jedoch selten durchgeführt und stattdessen auf ein frei verkäufliches Medikament verwiesen.

Gefahr der Verwechslung

Die oben genannten Symptome müssen nicht immer auf einen Nagelpilz hindeuten. Häufig werden folgende Umstände mit Nagelpilz verwechselt:

Linien und Kämme im Nagel
Diese sind üblich und können als normal angesehen werden.
Während einer Schwangerschaft können sich diese Anzeichen verschlechtern. Manche Menschen entwickeln diese Veränderungen zum Beispiel nach einer Chemotherapie.

Brüchige Nägel
In einem höheren Alter kann es zu brüchigen Nägeln kommen. Die Hände sollten unter diesen Umständen nicht zu lange in Wasser eingeweicht werden.

Weiße oder gelbliche Nägel
Eine Verfärbung kann durch eine Onycholyse auftreten. Das bedeutet, dass sich der Nagel vom Nagelbett trennt. Diese Verfärbung entsteht durch Luft unter dem Nagel.

Der Nagel sollte in diesem Fall relativ kurz geschnitten werden. Bei einer anhaltenden Onycholyse ist die Gefahr einer Pilzinfektion höher.

Rote oder schwarze Nägel
Diese Verfärbung zeigt ein Hämatom unter dem Nagel. Etwa als wenn man sich mit dem Hammer auf den Nagel haut.

Der Bereich wird einfach herauswachsen und nach und nach abgeschnitten.
Sollte dieser Bereich nicht herauswachsen muss ein Dermatologe aufgesucht werden um ein Melanom (eine Art Hautkrebs) auszuschließen.

Grüne Nägel
Grüne Nägel können durch eine bakterielle Infektion entstehen. Sollten Flüssigkeiten aus dem Nagel austreten, sollte der Hausarzt aufgesucht werden. Dieser verschreibt eine Creme, welche auf dem Nagel und dessen Umgebung aufgetragen werden kann.

Eine frei verkäufliche Möglichkeit wäre das Tyrosur® Gel.

Mittel gegen Nagelpilz

Zur Behandlung von Nagelpilz stehen folgende Mittel zur Verfügung:

  • Medikamente zur Nagelpilz Behandlung
  • Hausmittel zur Nagelpilz Behandlung

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Hausmittel meist nicht besonders wirksam sind. Eine effektive Nagelpilz Behandlung findet daher normalerweise mit Medikamenten statt.

Eine weitere Methode, die ich Dir vorstellen werde, ist eine Laserbehandlung. Diese Behandlung macht die Mittel gegen Nagelpilz abschließend und komplett.

Medikamente zur Nagelpilz Behandlung

Medikamente sind das effektivste Mittel gegen Nagelpilz.

Ich stelle Dir einige Medikamente vor, zu denen es besonders positive Rückmeldungen gibt. Dennoch muss ich Dich darauf hinweisen, dass ich weder Arzt noch Apotheker bin und Dir keine medizinische Beratung geben darf.

Nagellack gegen Nagelpilz

Ist weniger als die Hälfte des Nagels betroffen, so reicht eine Anwendung von Wirkstoffhaltigen Nagellack. Nach einem Jahr zeigen sich folgende Ergebnisse:

  • Ohne Ciclopirox-Lack Behandlung sind etwa 10 von 100 Personen pilzfrei.
  • mit Ciclopirox-Lack sind etwa 32 von 100 pilzfrei.

Allein aus diesem Grund würde ich ein Ciclopirox Lack nehmen wie das CICLOPIROX Winthrop.

Die Anwendung wird im folgenden Video erläutert:

Das Canesten Nagelset extra aus dem Video findest Du übrigens hier.

Tabletten gegen Nagelpilz

Bei einer Nagelpilz Behandlung mit Tabletten wird das Wachstum der Pilze gehemmt oder komplett abgetötet. Tabletten gegen Nagelpilz sind nicht freiverkäuflich in der Apotheke erhältlich.

Die Behandlung mit Tabletten dauert bis zu 3 Monaten.

Hausmittel zur Nagelpilz Behandlung

Hausmittel haben sich zur effektiven Nagelpilzbehandlung nicht bewährt. Dennoch möchte ich Dir diese nicht vorenthalten.

Laserbehandlung

Einfach den Nagelpilz Weglasern ist ein Wunsch vieler Menschen.

Einige Berichte zeigen, dass dies tatsächlich funktioniert. Die Verfärbungen bilden sich zurück und der Nagel klart auf. Größere Studien, die das Ganze bestätigen gibt, es allerdings nicht.

Durch den Laser werden die Pilzstrukturen im Nagel inaktiviert. Die umliegende Haut bleibt hierbei unbeschädigt. Der Nagelpilz wird insbesondere durch die Hitze, welche die Nagelplatte durchdringt abgetötet.

Mit 80 bis 100 Euro pro Behandlung bei vier bis sechs notwendigen Sitzungen ist dieses Mittel gegen Nagelpilz wohl zeitgleich das teuerste.

Häufige Fragen und Antworten zum Nagelpilz

Ist Nagelpilz ansteckend?

Ja. Nagelpilz ist zwar keine schwerwiegende Erkrankung, dennoch sollte eine Behandlung zeitnah erfolgen.
Sollte eine Behandlung ausbleiben, besteht die Möglichkeit, weitere Mitglieder im Haushalt anzustecken.

Wie lange dauert die Anwendung?

Die Nagelpilz Behandlung kann ziemlich langwierig sein.

Die Anwendung von Nagellack gegen Nagelpilz kann sich über mehrere Monate hinziehen. Eine Behandlungszeit von bis zu einem Jahr ist nicht untypisch.

Wie wird Nagelpilz übertragen?

Eine Übertragung findet durch Schmier- oder auch Kontaktinfektion statt. Das bedeutet, dass eine Infektion bei anderen Menschen bereits durch die Benutzung der gleichen Nagelschere oder Duschen erfolgen kann.

Feedback

Du hast Fragen zum Thema Mittel gegen Nagelpilz, die ich bisher nicht beantwortet habe?



Bereits eingegangene Fragen, die ich in Kürze beantworten werde, sind:

  • Wo kann ich Mittel gegen Nagelpilz günstig kaufen?